Kalender

April 2017
M T W T F S S
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Aufrufe

Heute 6

Gestern 36

Woche 64

Monat 790

Insgesamt 8809

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

.

A – Jugend weiterhin erfolgreich

(SG) FC Griesbach – (SG) SpVgg Haberskirchen  3:1

0:1   Simon Husel (10.)

1:1   Aaron Haufellner (37.)

2:1   Berkant Üzük (60.)

3:1   Christoph Aigner (63.)

Kader:

Peter Lommer (TW), Markus Schermer, Simon Girnghuber, Lukas Wesely, Daniel Bauer, Manuel Moosbauer, Julian Tettinger, Fabian Simeck, Aaron Haufellner, Christop Aigner ©, Sascha Weigelt, Berkant Üzük, Lukas Kempfenheuer, Nevzat Özdemir, Daniel Lehner

Aktuelle Tabelle

1.   (SG) FC Griesbach     15 Spiele 37 Punkte

2.   Pankofen                  13 Spiele 30 Punkte

3.   Deggenau                 15 Spiele 24 Punkte

4.   FC Dingolfing            12 Spiele 23 Punkte

 

Niederlage fällt zu hoch aus

Beim Spiel gegen den TSV Marklkofen wäre ein Unentschieden gerecht gewesen

Der FC Griesbach lag nach 30 Minuten mit 2:0 im Rückstand, hatte die Möglichkeiten zum Ausgleich und musste sich am Ende mit 4:1 geschlagen geben.

Beim Tabellennachbarn aus Marklkofen geriet der FC Griesbach bereits in der 3. Minute durch ein Tor von Marklkofens Spielertrainer Dobry in Rückstand. Griesbach ließ sich aber nicht beirren und versuchte den Fehler wieder auszubessern. Maximilian Huber und Manuel Trautmannsberger hatten in den folgenden Minuten die Chancen zum Ausgleich, brachten das Spielgerät aber nicht im Tor unter. Auch der Gastgeber hätte nachlegen können, scheiterte jedoch ebenfalls vor dem Tor. So lief das Spiel etwa 20 Minuten dahin, mit Chancen auf beiden Seiten. Dann gab es wegen robusten Einsteigens an der Mittellinie gelb für Griesbach. Der TSV führte den Freistoß aus und nach einem Zweikampf im Sechzehner zeigte Schiedsrichter Anton Straßer auf den Punkt. Der Unparteiische entschied auf Strafstoß wegen Festhalten des Gegenspielers. Oliver Bogenschneider ließ sich diese Möglichkeit in der 30. Minute nicht nehmen und erhöhte auf 2:0 für den TSV. Manuel Trautmannsberger hatte noch vor dem Seitenwechsel die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, zielte jedoch alleine vor Torwart Geltinger stehend, am Tor vorbei. Nach der Halbzeitpause war der FC G sofort wieder bemüht um zum Anschlusstor zu kommen. Manuel Trautmannsberger wurde einige Male wegen Abseits zurück gepfiffen oder man war nicht konsequent genug beim Torabschluss. So dauerte es bis zur 70. Minute bis Maximilian Huber auf der rechten Seite den Ball bekam und auf 2:1 verkürzen konnte. Das Spiel blieb weiterhin ein offener Schlagabtausch, in dem in der 85. Minute der eingewechselte Josip Jarcevic den Ausgleich für Griesbach auf dem Fuß hatte jedoch beim Abschluss zu lange zögerte. Griesbachs Fangemeinde hatte sich mit der Niederlage bereits abgefunden, als in der 89. Minute Christoph Durmeier auf 3:1 für Marklkofen erhöhte. Doch das Spiel war noch nicht zu Ende und Oliver Bogenschneider erzielte in der 93. Minute den 4:1 Endstand.

Die 2. Mannschaft aus Griesbach hatte nach den zwei Spielen am vergangenen Wochenende wieder alle Spieler zu Verfügung und zeigte auch gleich eindrucksvoll, was mit dieser Mannschaft möglich wäre. Der Tabellenvorletzte Griesbach bezwang den Tabellenzehnten mit 6:1. Timo Klante ersetzte den verletzten Torwart Heinrich Ludwig und Matej Mutapcija, Dominik Jell (2Tore) und Josip Jarcevic (3 Tore) erzielten die Treffer zum Sieg, der sogar hätte höher ausfallen müssen.          

A – Jugend auf Meisterschaftskurs

Am Samstag kommt der Tabellen 4.

Der Tabellenführer SG FC Griesbach hat am kommenden Samstag, den 22.04.17 um 15:45 Uhr den Tabellen 4. SG SpVgg Haberskirchen zu Gast. Bei einem Blick auf die aktuelle Tabelle kann man sehen dass die Jungs nur noch durch einen eigenen Fehler von der Tabellenspitze verdrängt werden können. Interessant ist auch die Begegnung der beiden Verfolger Deggenau gegen Pankofen.  Darum besucht das Heimspiel am Samstag und unterstützt die Spieler und ihr Trainerteam auf ihren Weg zum möglichen Titelgewinn.

Nachbarschaftsderby in Marklkofen

Nach dem 6 Punkte Wochenende geht es am Sonntag, den 23.04.17 zum TSV Marklkofen. In der Vorrunde erspielte sich die Mannschaft von Abteilungsleiter Manuel Schwarz in der 92. Minute noch ein 3:3 Unentschieden in Griesbach. Der FC G ging mit 2:0 durch 2 Tore von Lukas Steeger in Führung und lag bis zur 81 Minute durch das Tor von Maxi Huber mit 3:1 vorne. Griesbach verpasste es den Sack zu zumachen und musste in der Nachspielzeit die Punkte teilen. Der TSV Marklkofen steht im Moment auf dem 8. Tabellenplatz und hat 29 Punkte. Mit einem Torverhältnis von 42:44 konnten 8 Siege, 5 Unentschieden und 8 Niederlagen erspielt werden. Trainer Pavel Dobry (10 Tore), Oliver Bogenschneider (8Tore) und Sercan Güven (5 Tore) sind die Torgaranten im Team aus Marklkofen. Das Spiel steht unter der Leitung von Schiedsrichter Anton Strasser (TSV Haarbach).

Für die 2. Mannschaft aus Griesbach geht es gegen den auf Platz 10 liegenden TSV Marklkofen II. Der Gastgeber hat bei 35:49 Toren 24 Punkte auf dem Konto. Florian Bauer, Maximilian Eberl und Patrick Wagensonner sind mit jeweils 4 Toren die Treffsichersten in ihrer Reserve. Schiedsrichter Nail Altuntas wird dieses Spiel leiten.  Unser Ersatz Keeper vom Montag, Stephan Söll, hat die OP am Mittwoch überstanden und darf bereits heute, am Freitag, das Krankenhaus wieder verlassen. Auf diesem Weg noch einmal „Danke“ für deinen Einsatz und gute Besserung.   

  

Weitere drei Punkte zum Kassenerhalt

Manuel Trautmannsbserger macht erneut zwei wichtige Tore

Nach dem Sieg am Samstag gegen die DJK Leiblfing wurde nun auch das Nachholspiel gegen die DJK Dornwang am Ostermontag ausgetragen. Bei widerlichen Wetterverhältnissen ging es für beide Mannschaften um wichtige Punkte. Für den Gast war es wohl die letzte Möglichkeit, rechnerisch den Klassenerhalt noch zu schaffen. Für den FC G die Möglichkeit, um sich ins gesicherte Mittelfeld abzusetzen. Wie bereits am Samstag standen Trainer Gerald Eckmeier, wegen Urlaub und Verletzungen, nicht alle Spieler zur Verfügung. Dennoch wussten die Anwesenden um die Wichtigkeit des Spiels. Der Gast aus Dornwang versuchte in den ersten Minuten die Defensive des FC G unter Druck zu setzen, kam aber nur selten zum Torabschluss. Für den Gastgeber ergaben sich dadurch Möglichleiten über die Seiten, mit schnellen Kontern, in den Strafraum der Gäste zu gelangen. In der 11. Minute dann ein Angriff über die Stürmer Maximilian Huber und Manuel Trautmannsberger, der durch einen Fehler in der Hintermannschaft der DJK entstand und das 1:0 durch Manuel Trautmannsberger für Griesbach zur Folge hatten. Griesbach erspielte sich bis zur Halbzeitpause weitere Torchancen, war aber vor dem Tor nicht konsequent genug. Nach dem Seitenwechsel ging es ähnlich weiter. Die DJK Dornwang kam nur selten gefährlich vor das Tor des FC G, so dass Torwart Stefen Ludwig nur selten eingreifen musste. Der FC Griesbach erspielte sich immer wieder Chancen, konnte jedoch bis zur 80. Minute keinen weiteren Treffer erzielen. Dann wurde Adrian Todor für Maximilian Huber eingewechselt und eben dieser leitete mit seinem zweiten Ballkontakt das 2:0 durch Manuel Trautmannsberger ein. Das 2:0 war Zugleich Endstand der Partie. Für den FC Griesbach war es somit ein gelungenes Fußballwochenende mit sechs Punkten für den wohl fast sicheren Klassenerhalt.

Der Reservemannschaft ging es auch am Montag nicht besser. Wieder wurden einige Ergänzungsspieler gebeten auszuhelfen. Für diese Aushilfe gilt allen Spielern ein großes Dankeschön. Bis zum Seitenwechsel kämpfte die Truppe, so gut es ging und musste nur mit einem 0:1 in die Kabine gehen. In der 61. dann der erneute Schreck an diesem Wochenende. Ersatzkeeper Stefan Söll erlitt nach einem Zusammenprall einen Schlüsselbeinbruch und muss noch diese Woche eine OP über sich ergehen lassen. Das Endergebnis von 0:7 war für das Team aus Griesbach nur noch Nebensache, da man nun bereits den 2. Torwart am Osterwochenende für längere Zeit nicht einsetzen kann.        TW Stefan Ludwig und seine Abwehrreihe standen sicher

Login Form