January 2020
M T W T F S S
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Aufrufe

Heute 10

Gestern 117

Woche 127

Monat 2192

Insgesamt 46828

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Ergebnisse FCG - Jugend KW 41

G-Jugend: Nach der herben Niederlage in Eichendorf konnte man das Rückspiel mit einer tollen Leistungssteigerung ausgeglichen gestalten. Bei diesem Spiel gingen die jüngsten Kicker der SG mutiger zu Werke im Spiel nach vorne. Leider wurde die Abwehrarbeit etwas vernachlässigt wodurch einige Tore für den Gast fielen. In der zweiten Hälfte wurde auch mehr nach hinten gearbeitet und der Gegner tat sich schwer durchzukommen. Es konnten sich auch noch einige Chancen erarbeitet werden und somit die Niederlage in Grenzen gehalten werden. Ergebnis 3:6. Torschützen: Liebeknecht 2, Zadworny.

F1: Das Spiel der F1 musste entfallen, da der Gegner aus Frauenbiburg keine Mannschaft stellen konnte.

F2: Die F2 trat zum Auswärtsspiel in Altenkirchen an. In der ersten Halbzeit war der Gegner überlegen und konnte eine 5:3 Führung herausspielen. In Hälfte zwei stellte Griesbach um und konnte eine tolle Aufholjagd starten die mit einem 5:6 Sieg belohnt wurde. Torschützen: Liebeknecht 3, Eulberg 2, Weinzierl.

E1: Die E1 hatte Spielfrei.

E2: Bei schwierigen Wetterbedingungen mußte die E2 beim bärenstarken SV Großköllnbach antreten. Die Hausherren dominierten das Spielgeschehen, konnten aber ihre vielen Großchancen nicht verwerten. Erst ein Fehler unserer Abwehr leitete das 1:0 für die Gastgeber ein. Der Rückstand stachelte aber unsere Jungs immer mehr an und getrieben von Kampfgeist und Leidenschaft schaffte die E2 den Ausgleich durch Damian Glaser. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine. Auch in Halbzeit zwei herrschte Dauerregen und so forderte das Wetter den Spielern alles ab. Aber wieder nutze nur kurz nach Anpfiff der SV Großköllnbach das Momentum für sich und ging erneut in Führung. Doch die SG war jetzt deutlich besser im Spiel und ging auch mutiger in die Zweikämpfe. Immer wieder konnten sich Damian Glaser und Maxi Sachs vor dem Tor der Hausherren in Stellung bringen, jedoch ohne Fortune. Großköllnbach kam immer wieder gefährlich vor das Tor der SG, aber Torwart Salih Hangisi vereitelte alle Möglichkeiten der Gastgeber. Als keiner mehr mit einer Punkteteilung rechnete bekam die SG einen Freistoß zugesprochen, den Maxi Sachs so scharf auf den Kasten der Gastgeber schoss dass der Torhüter den Ball nicht festhalten konnte. Beim Abpraller reagierte der Abwehrchef Max Heck am schnellsten und schob den Ball zum viel umjubelten Ausgleich ein. Damit bleibt die E2 weiter ungeschlagen an der Tabellenspitz und empfängt zum letzten Heimspiel des Jahres den TSV Marklkofen.

C-Jugend: Am 4.Spieltag ging es für die C-Jugend zum Auswärtsspiel nach Mamming.  Die SG Griesbach/Reisbach /Steinberg versuchte mit schönem Zusammenspiel den Gegner unter Druck zu setzen. In der 13. Minute konnte dann ein erster Erfolg durch Filip Klockowski zum 0:1 verzeichnet werden. Wie in den Spielen zuvor taten wir uns schwer das meist gute Mittelfeldspiel in zählbares umzusetzen. Bis dann erneut Filip Klockowski in der 27. Minute zum 0:2 erhöhte. Kurze Zeit später, in der 34. Minute erhöhte Sezer Alan dann auf 0:3. Mit diesem Stand ging man in die Halbzeitzeit. Durch unkonzentriertes Spiel in der zu Beginn der Halbzeit Zwei musste man zwei Gegentreffer in der 48. und 57. Minute durch Mamming hinnehmen. Beide Tore wurden durch lange Bälle auf die Angreifer schön herausgespielt. Nur durch ein konsequentes Spiel in den letzten Minuten, konnte der Sieg eingefahren werden.

Sieg erkämpft

FC Griesbach gewinnt beim SV Großköllnbach 1:2

Vor 200 Zuschauern erkämpft sich der FC Griesbach im Birkenstadion des SV Großköllnbach wichtige Punkte in der Kreisklasse Dingolfing. Der Gastgeber geht durch einen Foulelfmeter früh in Führung und muss kurz darauf den Ausgleich hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel gelingt dem FC Griesbach der Führungstreffer der bis zum Ende verteidigt werden konnte.

Für beide Mannschaften ging es darum, den Abstand auf die Abstiegsplätze zu vergrößern. Trainer Christian Kobl konnte auf Seiten des FCG wieder auf Torwart Stefan Ludwig zurückgreifen, musste jedoch auf Spielmacher Tobias Söll verzichten. Der SV begann sehr druckvoll und wollte den FCG sofort zu Fehlern in der Defensive zwingen. Griesbach konnte sich jedoch mit Kontern immer wieder vom Druck befreien und gute Chancen erarbeiten. In der 18. Minute wurde Michael Fischer alleine auf dem Weg Richtung Tor etwas ungestüm aufgehalten, Schiedsrichter Roland Tuschl entschied in dieser Situation jedoch nur auf Gelb. Fast im Gegenzug handelte dann der FCG im eigenen Strafraum unkonzentriert und es gab in der 21. Minute Strafstoß für den SV. Phillip Danner ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und brachte seine Farben mit 1:0 in Führung. Griesbach brachte der Rückstand nicht aus dem Konzept und es wurde sofort versucht, den Ausgleich zu erzielen. In der 30. Minute legte sich Aaron Haufellner das Spielgerät zum Freistoß zurecht, bediente Matej Mutapcija, der den Ball mit dem Kopf über Torwart Marcel Fröndhoff zum 1:1 im Tor unterbrachte. Es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem es einige  Verwarnungen vom Referee gab. Am Spielstand änderte sich erstmal nichts. Griesbach wechselte noch vor dem Seitenwechsel Stock Alexander für Michael Fischer. Nach dem Pausentee begann Griesbach spielbestimmend und zeigte seinen Fans Einsatz und Siegeswillen. Immer wieder versuchte das Team um Kapitän Mathias Hösl spielerisch zum Erfolg zu gelangen. Der Gastgeber agierte vor dem Tor meist etwas hektisch und konnte so keinen Torerfolg erzwingen. Bastian Rähse ersetzte in der 53.  Minute bei Griesbach Jonas Huber. Bereits wenige Minuten danach wurde dieser ungestüm zu Fall gebracht, als er Richtung gegnerisches Tor unterwegs war. Eine entsprechende Reaktion vom unparteiischen blieb allerdings aus. Griesbach erhöhte den Druck und der SV versuchte es des Öfteren mit hohen Bällen über das Mittelfeld. Nach 60. Spielminuten ging es dann erneut schnell über außen durch Aaron Haufellner auf Ogulcan Kaplan und dieser beförderte den Ball in den Strafraum zu Alexander Stock, der nach einem Fehlgriff des Heimkeepers zum 1:2 einnetzte. Die Begegnung lief kampfbetont weiter und so passierte es, dass sich der FCG einen etwas unnötigen Platzverweis einhandelte. Mit 10 Mann konnte sich der Gast nun weniger Chancen erspielen, schaffte es aber, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, den Sieg über die Zeit zu retten.     

Zum Start in die Rückrunde der Saison 19/20 trifft der FC Griesbach am kommenden Sonntag auswärts auf den FC Gottfrieding.

13. Spieltag, letztes Spiel in der Vorrunde

Für den FC Griesbach geht es bereits am Samstag, den 12.10.19 um 15:00 Uhr gegen den SV Großköllnbach.

Zum letzten Spiel der Vorrunde in der Saison 2019/2020 trifft der FCG auf den Tabellen 10. der Kreisklasse Dingolfing. Trainer Rainer Eckl und Co-Spielertrainer Phillip Danner haben mit 11 Punkten nur einen Punkt weniger als der FCG. 3 Siege, 2 Unentschieden und 7 Niederlagen stehen 3 Siege, 3 Unentschieden und 6 Niederlagen gegenüber. Bei einem Torverhältnis von 16:25 Toren erzielten Tobis Müller (5 Tore), Ludwig Birgmeier (4 Tore) und Phillip Danner (2 Tore) die meisten Treffer.

Der FC Griesbach hat ein ausgeglichenes Torverhältnis von 21:21 Toren und konnte am vergangenen Spieltag Platz 9 verteidigen. Mit zwei Punkten Vorsprung ist man nicht weit vom 1. Relegationsabstiegsplatz entfernt denn im Moment die DJK Thanndorf mit 10 Punkten belegt. Die kommenden Spieltage bis zur Winterpause werden entscheidend für unser Team werden. Es geht bis zur Winterpause gegen Mannschaften die alle (außer Fortuna DGF) in der jetzigen Tabellensituation hinter uns liegen. Schiedsrichter der Begegnung ist Roland Tuschl. 

Die Spieler erhoffen sich in den letzten 4 Spielen weiterhin die tollt Unterstützung der Fans, den gemeinsam ist es bestimmt möglich noch wichtige Punkte zu sammeln. Der SV Großköllnbach hat sich den Termin gegen den FCG für ihr Oktoberfest ausgesucht und darum die Begegnung auf Samstag gelegt. So ist für Verpflegung und Unterhaltung beim Gastgeber bestens gesorgt, wenn wir auch alles versuchen werden die Punkte mit nach Griesbach zu nehmen. Die Reserve hat spielfrei da der SV keine 2. Mannschaft gemeldet hat. 

     

Zweimal in Führung, am Ende trotzdem nur ein Punkt

 FC Griesbach vs SV Frauenbiburg endete 2:2

Zum vorletzten Heimspiel in 2019 empfing der FC Griesbach den SV Frauenbiburg im Griesbacher Waldstadion. Mit der gewohnten Unterstützung der Fans ging der FCG in Führung, musste aber schnell den Ausgleichstreffer hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel erzielte Griesbach gleich die erneute Führung, die kurz vor Ende des Spiels von Frauenbiburg noch ausgeglichen werden konnte.

Vor 120 Zuschauern war der FC Griesbach dieses Mal sofort im Spiel.  Im Tor stellte sich David Kammerl für den verletzten Stefan Ludwig zu Verfügung, Andreas Lackermeier und Michael Fischer waren wieder im Team. Der FCG versuchte die Vorgabe von Trainer Christian Kobl umzusetzen und mit schnellen Bällen über die Außen zum Torerfolg zu kommen. In der 7. Minute wurde Aaron Haufellner von Alexander Stock mustergültig bedient und erzielte mit einem gekonnten Heber die 1:0 Führung. Frauenbiburg erhöhte daraufhin die Schlagzahl und konnte in der 11. Minute durch Simon Nowak den 1:1 Ausgleich erzielen. Bis zur Halbzeitpause erspielten sich beide Mannschaften immer wieder Torchancen, doch kein Team konnte ein weiteres Tor erzielen. Der gut leitende Schiedsrichter Thomas Huber bat in einem fairen Spiel, beim Stand von 1:1 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel war es erneut der FC Griesbach, der beim ersten Angriff über Andreas Lackermeier in der 47. Minute Matej Mutapcija in Szene setzte und dadurch die 2:1 Führung erzielte. Mit dem Vorsprung gewann der FCG an Sicherheit im Spielaufbau und wurde immer spielbestimmender. Der Gast war meist bei Standardsituationen gefährlich, jedoch nicht erfolgreich. So lief das temporeiche Spiel weiter. Eugen Gontscharow kam beim SV für Florian Hochholzer und beim FCG Michael Fischer für Alexander Stock. Griesbach erspielte sich weitere Chancen, alleine Tobias Söll setzte das Spielgerät zweimal nur knapp neben den Pfosten. In der 87. Minute gab es dann wieder einen Standardsituation für Frauenbiburg in aussichtsreicher Position. Der Freistoß wurde schnell ausgeführt und Victor Berg brachte das Spielgerät zum 2:2 im Tor unter. Der Gastgeber erspielte sich noch eine gute  Chance zum Sieg, blieb jedoch erfolglos, da der Gast das Ergebnis in den Schlussminuten gekonnt verwaltete. Für den FC Griesbach wäre erneut mehr drin gewesen. Dennoch konnte man den 9. Tabellenplatz verteidigen.

Der FC Griesbach II bleibt weiterhin in der Erfolgsspur. Durch Tore von Mohamad Zereq (3x), Fabian Trautmannsberger (2x), Bastian Rähse , Simon Girnghuber, Josip Jarcevic, und  Mutapcija Antonel bleibt die Reserve durch den verdienten 9:1 Erfolg auf dem 3. Tabellenplatz.

Das letzte Spiel der Vorrunde in der Saison 2019/2020 bestreitet der FC Griesbach mit der 1. Mannschaft bereits am Samstag, den 12.10.19 um 15:00 Uhr beim SV Großköllnbach. Die Reserve hat spielfrei.       

Ergebnisse FCG Jugend KW 40

Griesbach/Steinberg: Die Spielgemeinschaft hatte am Wochenende volles Programm und konnte mit der F1, F2 Und der C-Jugend verdiente Siege einfahren. Die G- und E-Jugend mussten sich gegen starke Gegner geschlagen geben. Neueinsteiger können jederzeit bei den Trainingseinheiten mitmachen. Die G-Jugend trainiert Mittwoch um 16 Uhr. F-Jugend Dienstag und Donnerstag um 17 Uhr. Trainingsort ist in der Vorrunde in Griesbach.

G-Jugend: Die G-Jugend war zu Gast in Eichendorf. In diesem Spiel war der Gegner einfach zu stark, da sie körperlich überlegen waren und so unsere kleinsten etwas ängstlich zu Werke gingen. Aber auch das verlieren lernen gehört zum Fußball. Ergebnis 5:12. Torschützen: Glaser 4, Liebeknecht.

F1: Am dritten Spieltag kam der bis dahin ungeschlagene TSV Marklkofen nach Griesbach und da auch die F1 alle ihre Spiele klar gewinnen konnte war man gespannt wer dieses Spitzenspiel für sich entscheidet. In der ersten Halbzeit lief das Spiel ausgeglichen mit einigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Griesbach war hier etwas kaltschnäuziger vor dem Tor und erspielte sich eine 5:2 Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte konnte Marklkofen das hohe Tempo nicht mehr mithalten. Angriff auf Angriff rollte auf das TSV Gehäuse und somit wurde das Ergebnis auf 10:3 erhöht. Torschützen: Glaser 4, Csanky 3, Müller 2, Eigentor.

F2: Auch die F2 hatte es am dritten Spieltag mit dem TSV Marklkofen zu tun. Den besseren Start hatte der Gastgeber und ging früh mit 2:0 in Führung. Anschließend wurde die Devensivarbeit vergessen und Marklkofen glich aus. Kurz vor der Pause ging Griesbach wieder in Führung. In Hälfte zwei konnte der Spielstand innerhalb von 3 Minuten auf 6:2 erhöht werden. Doch dann kam es wie in der ersten Hälfte zum Durchhänger die der Gast mit drei Treffern bestrafte. Die letzten Minuten hatte Griesbach das Spiel wieder unter Kontrolle und erzielte zwei weitere Tore. Ergebnis 8:5. Torschützen Liebeknecht 3, Eulberg 2, Groh, Eigentor.

E1: Für die E-Jugend gab es in Marklkofen nichts zu holen. Zur Halbzeit lag man 0:3 hinten obwohl man tapfer verteidigte und Torwart Johannes Neumeier ein paar gute Chancen des TSV vereitelte. Zu eigenen Torchancen kam man in der ersten Hälfte nicht. Nach der Pause hatten die Griesbacher Jungs einen Minutenschlaf und kassierten innerhalb einer Minute zwei Gegentore durch den starken Spielmacher der Marklkofener. Danach fing sich die Mannschaft und konnte sich auch ein paar Torchancen erarbeiten. Dem Gegner gelangen dann noch zwei weitere Treffer zum verdienten 7:0 Sieg.

C-Jugend: Im vierten Saisonspiel konnte die SG einen 3:1 Sieg gegen Simbach einfahren. Florian Heilmer brachte Griesbach  schon in der ersten Spielminute 1:0 in Führung. Dies gab der Mannschaft Selbstvertrauen und es wurde weiterhin druckvoll nach vorne gespielt. Die Belohnung folgte mit dem 2:0 von Filip Klockowski. In der Folge kam Simbach besser ins Spiel konnte sich aber gegen eine starke Griesbacher Abwehr und dem Überagenden Torwart Göthling nicht durchsetzen. Auch die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen. Beide Mannschaften versuchten ihr Glück durch schnelle Vorstöße. In der 48. Spielminute konnte Sezer Alan auf 3:0 erhöhen. Simbach schaffte in der 55. Minute den Anschlusstreffer. Insgesamt war es von beiden Seiten ein sehr faires und spannendes Spiel.

E-Jugend FC Griesbach 2019

© 2019 FC Griesbach

Please publish modules in offcanvas position.