May 2024
M T W T F S S
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Aufrufe

Heute 663

Gestern 899

Woche 1562

Monat 21636

Insgesamt 799390

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Weng kommt

SG FCG/SVS : SSV Weng

Am kommenden Sonntag, den 14.04.2024 begrüßt die Spielvereinigung FC Griesbach/SV Steinberg den SSV Weng auf dem Sportplatz des SV Steinberg.

Das Spiel um 15:00 Uhr steht unter der Leitung von Schiedsrichter Rexhep Pepshi. Der Gast belegt den 8. Tabellenplatz mit einem Torverhältnis von 34:38 Toren. Die Trainer Stefan Maier und Dalibor Buric mit ihren Torgaranten Stephan Maier (10 Tore), Johannes Caluppa (3 Tore) und Simon Held (3 Tore) erspielten sich mit 6 Siegen, 5 Unentschieden und 8 Niederlagen 23 Punkte.

Die SG FCG/SVS hatte bis jetzt einen gelungenen Start in die Restsaison. Nach dem tollen Spiel am vergangenen Samstag wurde auch in die dieser Woch wieder in 3 Trainingseinheiten geübt und man wird bestens auf die kommende Aufgabe vorbereitet sein. Es ist weiterhin noch nichts erreicht aber die Jungs sind mit ihren Trainern Elvis und Hans auf einem sehr guten Weg.

Die Reserve der SG trifft um 13:00 Uhr mit dem SSV Weng II auf den Tabellenführer der Reserverunde. Mit einem Torverhältnis von 60:29 Tore erspielte sich die Mannschaft mit ihren Torjägern Johannes Scheunenpflug (12 Tore), Sebastian Pollner (9 Tore) und Johannes Peschek (6 Tore) mit 14 Siegen, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen 44 Punkte.

Die SG II steht nach dem Sieg am vergangenen Wochenende auf Platz 8. Mit 28 Punkten hat das Team jedoch Möglichkeiten sich nach oben zu verbessern. Marcel Denk (6 Tore), Kilian Girnghuber (5 Tore) und Luis Will (5 Tore) erzielten bei einem Torverhältnis von 50:43 Toren die meisten Treffer.

Spieler und Trainer würden sich über eure Unterstützung freuen. Noch ist das Ziel nicht erreicht, jedoch gemeinsam ist noch einiges möglich.

Unentschieden beim Tabellenführer

SG Mallersdorf/Grafentraubach : SG Griesbach/Steinberg 6:6

SG FCG/SVS reist als Außenseiter zum ungeschlagenen Tabellenführer und überrascht und begeistert am Ende alle mit einem 6:6 Unentschieden.

Für die Trainer Leimer und Steinmeier war im Laufe der Woche die Torwartfrage offen. Die beiden Stammtorhüter waren am Samstag beruflich verhindert und so stellte sich Aufstiegstorwart Stefan Ludwig nach langer Zeit wieder ins Gehäuse. Die Startformation der vergangenen beiden Spiele musste auch auf weiteren Positionen verändert werden, aber dennoch wurde das Team bestens auf den Gegner eingestellt. Das Spiel begann in den ersten Minuten mit drei Eckbällen für das Gästeteam, die alle gefährlich, aber nicht erfolgreich waren. Anschließend übernahm der Tabellenführer das Geschehen. In der 15. Spielminute schloss die Angriffsreihe des Gastgebers durch Fabian Prebeck-Sanchez zur 1:0 Führung ab. Es dauerte nur 6 Minuten und Fabian Prebeck-Sanchez erhöhte durch einen erneut schönen und schnellen Spielzug auf 2:0. Daraufhin kam der Gast vorerst komplett aus dem Konzept und in der 23. Minute erzielte Kevin Prebeck-Sanchez das 3:0. SG Griesbach/Steinberg Trainer Leimer reagierte daraufhin und brachte Matej Mutapcija für Michael Fischer ins Spiel. Der nächste Treffer zum 4:0 ging in der 28. Spielminute durch Elias Daffner wieder auf das Konto der Hausherren. Die Gäste ergaben sich jedoch nicht ihrem Schicksal und nur eine Minute später verkürzte Johannes Trapp auf 4:1. Den nächsten Angriff konnte Spielertrainer Markus Steinmeier mit dem 4:2 in Minute 30 abschließen. Die Gäste erkannten ihre Chance und ließen nicht locker, so entschied die souverän leitende Schiedsrichterin Bettina Merthan in der 39. Minute berechtigt auf Strafstoß. Dominik Weinmann legte sich das Spielgerät zu Recht und verkürzte auf 4:3. Den Schlusspunkt in Hälfte eins setzte dann Luca Löffler in der 43. Minute, mit dem 5:3 Halbzeitstand. Die zweite Spielhälfte begann vorerst etwas ruhiger. Johannes Trapp wurde in der 58. Minute durch Manuel Trautmannsberger ersetzt und der Gastgeber erspielte sich weniger Abschlussmöglichkeiten. In der Schlussviertelstunde nahm die Begegnung dann noch einmal richtig Fahrt auf. Manuel Trautmannsberger erzielte das 5:4 in der 73. Minute für die SG FCG/SVS. Der Gastgeber wurde immer nervöser konnte jedoch in der 82. Minute das 6:4 durch Fabian Prebeck-Sanchez erzielen. Die Spielgemeinschaft FCG/SVS gab sich weiterhin nicht geschlagen und zwang den Gastgeber zu Fehlern. So war es erneut Manuel Trautmannsberger, der in der 88. Minute auf 6:5 verkürzte. Die nächste Gelegenheit hatte auf Seiten des Gästeteams Dominik Weinmann, der einen Torabschluss knapp neben das Gehäuse setzte. Es ging in die Nachspielzeit und da erzielte Dominik Weinmann in diesem völlig verrückten Spiel dann in der 95. Spielminute den verdienten Treffer zum 6:6 Endstand. Es war ein Spiel, das bis zum Schluss spannend blieb und in dem sich der Gast durch Kampfgeist und Moral die Punkteteilung verdient hat. Die 200 Zuschauer werden diesen unglaublichen Schlagabtausch noch lange in Erinnerung behalten.

Das Vorspiel der Reservemannschaften war ebenso spannend. Das Team aus der SG FCG/SVS II ging bereits nach 3. Minuten durch Marcel Denk in Führung. Michael Kersten konnte in Minute 10 zum 1:1 ausgleichen. Kilian Girnghuber erzielte in der 27. Minute den 1:2 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel glich der Gastgeber in der 57 Minute erneut zum 2:2 durch Kilian Bauer aus. Nach 78 Minuten brachte sich der Gast durch einen abgefälschten Kopfball von Manuel Trautmannsberger auf die Verliererstraße. Manuel Traumannsberger erzielte in der 83. Minute dann den 2:4 Endstand. 

Zum Tabellenführer

SG Mallersdorf/Grafentraubach : SG FCG/SVS

Der Spielplan führt die SG FC Griesbach/SV Steinberg bereits morgen am Samstag, den 06.04.2024 zum ungeschlagenen Tabellenführer auf das Sportgelände in Grafentraubach. (Grafentraubach 343, 84082 Laberweinting)

Das Spiel unter der Leitung von Schiedsrichterinn Bettina Merthan beginnt um 15:00 Uhr. Der Gastgeber hat nach 18 Spieltagen 48 Punkte und ein Torverhältnis von 57:18 Tore. Die Trainer Cornelius Grauschopf, Moritz Löffler und Johannes Fischer haben mit ihren Torjägern Moritz Löffler (14 Tore), Fabian Prebeck Sanchez (13 Tore) und Elias Daffner (7 Tore) die Treffsicherste Angriffsreihe der Spielklasse.

Die SG FCG/SVS hat nach zwei Siegen etwas an Boden gut gemacht und kommt langsam an die Teams, mit denen um den Klassenerhalt gespielt wird, heran. Beim Spiel gegen den Tabellenführer kann das Team der Trainer Hans Leimer und Markus Steinmier nur gewinnen. Bei einer Niederlage darf keiner Enttäuscht sein und jeder Punktgewinn ist eine Zugabe im Abstiegskampf.

Die SG FCG/SVS II trifft um 13:00 Uhr auf den Tabellen 3. der Reserverunde. Mit 38 Punkten hat das Team ein Torverhältnis von 51:22 Toren. Luis Gruber (14 Tore), Christopher Baumann (11 Tore) und Florian Littich (8 Tore) sind die Torgaranten im Team.

Team II unserer SG belegt nach der Niederlage am vergangenen Sonntag mit 25 Punkte und ein Torverhältnis von 46:41 Toren Platz 8. In der Vorrunde endete die Begegnung 2:4.

Es ist zwar eine kleine Reise zum Spiel, aber dennoch brauche die Teams eure Unterstützung

SG Griesbach/Steinberg gewinnt erneut

SG FCG/SVS : SG Pfaffenberg/Oberlindhart 1:0

Zum zweiten Heimspiel in Folge stand am Ostermontag das Rückrundenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Pfaffenberg auf dem Spielplan. Für beide Mannschaften ging es um wichtige Punkte, wobei am Ende die SG Griesbach/Steinberg, durch einen Treffer vor der Halbzeitpause das Spiel für sich entscheiden konnte.

Auch an diesem Spieltag entschieden sich die Verantwortlichen beider Vereine für den Austragungsort Steinberg. Die Trainer Markus Steinmeier und Hans Leimer versuchten wie gewohnt alles, um mit ihrem Team den Abstieg noch zu verhindern und stellten sich auf ein umkämpftes Match ein. Die erste Möglichkeit zum Torerfolg hatte auf Seiten der Gastgeber Michael Fischer nach wenigen Spielminuten, seinen Kopfball konnte er freistehend jedoch nicht im Tor unterbringen. Der Gast erspielte sich nur wenige Abschlussmöglichkeiten und so entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel, das meist im Mittelfeld stattfand. In der Nachspielzeit der 1. Spielhälfte entschied der gut leitende Schiedsrichter Martin Mostowik auf Freistoß für die Heimelf. Markus Steinmeier schlug den Ball maßgenau in den Strafraum und Julian Leimer musste in der 50. Minute nur noch mit dem Kopf zum 1:0 Pausenstand einnicken. Nach dem Seitenwechsel erwarteten die Zuschauer eine Reaktion der Gäste, die jedoch nicht so energisch aus der Kabine kamen, wie erwartet. In der 61. Minute brachten dann die Gästetrainer mit einem Doppelwechsel mit Trautwein und Breitenseher zwei neue Akteure ins Spiel. Am Spiel änderte sich dadurch nicht viel. Das Gästeteam kam eigentlich über die gesamte Spielzeit zu keinem gefährlichen Torschuss auf das Tor des Gastgebers. Trainer Hans Leimer ersetzte dann ca. 20 Minuten vor Schluss Michael Fischer und Johannes Trapp durch Maximilian Weiterschan und Mathias Hösl. Fabian Simeck kam in der 81. Minute für Luis Will beim FCG/SVS ins Spiel. In der 87. Minute vergab dann Alexander Stock, nach schönem Zuspiel von Maxi Weiterschan, die Möglichkeit zum nächsten Treffer. Dominik Pallmann ersetzte in den Schlussminuten noch Julian Leimer und die Gäste konnten auch mit Standardsituationen nichts mehr am Ergebnis ändern. Nach spannenden 97. Minuten war die Begegnung dann zu Ende und die Spielgemeinschaft FC Griesbach/SV Steinberg konnte den zweiten Erfolg im zweiten Spiel nach der Winterpause verbuchen.

Das Spiel der Reservemannschaften ging mit 1:2 an das Gästeteam. Die Tore erzielten Stefan Bauer (0:1), Manuel Trautmannsberger (1:1) und Patrick Pöschl (1:2).

Bereits am kommenden Samstag geht es für die SG Griesbach/Steinberg mit beiden Mannschaften zum ungeschlagenen Tabellenführer SG Mallersdorf/Grafentraubach.   

Maxi Weiterschan

Wattturnier 2024

© 2019 FC Griesbach

Please publish modules in offcanvas position.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.