November 2019
M T W T F S S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Aufrufe

Heute 33

Gestern 68

Woche 146

Monat 599

Insgesamt 41181

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 Unentschieden beim letzten Heimspiel 2019


FC Griesbach : DJK Thanndorf endet am Ende 1:1

Zum letzten Heimspiel des Jahres empfing der FC Griesbach die DJK Thanndorf im Griesbacher Waldstadion. Für beide Mannschaften ging es um wichtige Punkte im Abstiegskampf. In einem eher mäßigen Spiel ging der FCG überraschend in Führung. Die DJK stemmte sich in Hälfte zwei gegen die Niederlage und nahm nicht unverdient einen Punkt mit nach Hause.

Der FC Griesbach wollte nach der unglücklichen Niederlage am vergangenen Wochenende, im vorletzten Spiel des Jahres, einen wichtigen Sieg einfahren. Trainer Kobl musste erneut auf Stammspieler verzichten, dennoch wollte sich das Team im letzten Heimspiel des Jahres wichtige Punkte erspielen. Der Gastgeber begann wie erwartet und erspielte sich auch die ersten Chancen. Die DJK reagierte etwas abwartend und versuchte sich im Konterspiel. So lief das Spiel mit leichten Vorteilen für Griesbach in den ersten 30 Minuten vor sich hin. In Minute 31 dann die etwas überraschende Führung für den FCG. Matej Mutapcija erzielte aus spitzem Winkel, nach Zuspiel von Michael Fischer das Tor zur 1:0 Führung. Mit diesem Ergebnis schickte Schiedsrichter Karl Pichert die Mannschaften in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel ersetzte Michael Kirchberger Patrick Hartl und kurz darauf Alexander Vogl Michael Geißl bei der DJK. Beim FC Griesbach musste nach einem etwas robusten Zweikampf an Ogulcan Kaplan Simon Girnghuber ins Spiel. Das Spiel lief ohne nennenswerte Höhepunkte vor sich her. Der FC Griesbach gab jedoch immer mehr das Spiel aus der Hand und Thanndorf drückte immer mehr auf den Ausgleich. Torwart Stefan Ludwig hielt dem Gastgeber jedoch vorerst noch die Führung fest. Griesbach brachte das Spielgerät einfach nicht mehr konsequent aus der Gefahrenzone und es kam was kommen musste. Alexander Vogl erzielte in der 64. Minute das Tor zum 1:1 Ausgleich. Nun versuchte der FCG wieder besser ins Spiel zu kommen und versuchte sich Chancen zu erspielen. Diese wurden jedoch unkonzentriert und hektisch abgeschlossen oder man scheiterte an Andreas Thalmeier im Tor der der DJK. Thanndorf befreite sich immer wieder durch Konter von den Angriffsversuchen des FCG, es änderte sich jedoch nichts mehr am Ergebnis.

Das Spiel der Reservemannschaften endete 1:3 für die DJK Thanndorf II. Der FCG II stellte in diesem Spiel seine Torgefährlichkeit leider nicht unter Beweis und verhalf dem Gast zum 1. Sieg in dieser Spielzeit. Die Leitung der Begegnung übernahm Schiedsrichter Sascha Frenzel.

Die letzten Spiele des Jahres bestreitet der FC Griesbach bei der Fortuna aus Dingolfing auf Kunstrasen. Spielbeginn ist bereits um 12:00 und 14:00 Uhr.

 

 

Für die Langjährige Ehrenamtliche Tätigkeit im Jugendbereich wurden einige FC´ler von der Bayerischen Sportjugend (BSJ) geehrt. 

5 Jahre: Philipp Hopper, Jeannine Söll, Dominik Weinmann 

10 Jahre: Werner Weinmann 

15 Jahre: Heike Söll, Wolfgang Hopper, Michael Trapp 

20 Jahre: Stefan Weinmann

 

Letztes Heimspiel 2019

Am Sonntag, den 27.10.19 ist die DJK Thanndorf Gast in Griesbach

 

Zu den letzten Heimspiel des Jahres empfängt der FC Griesbach um 13:00 und 15:00 Uhr (Achtung Zeitumstellung auf Winterzeit) die DJK Thanndorf. Der Gast mit den Trainern Sebastian Glück und Raphael Baumgartner steht mit 11 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. Die Torjäger Martin Thalmeier (6 Tore), Michael Geißl (2 Tore) und Sebastian Glück (2 Tore) erzielten 10 Treffer bei einem Torverhältnis von 15:24 Toren.

In der Vorrunde endete die Begegnung 0:2 für den FC Griesbach. Die Tore erzielten in den Schlussminuten Michael Fischer (89`) und Lukas Steeger in der (93`). Nach der Unglücklichen Niederlage am vergangenen Wochenende werden die Punkte beim letzten Heimspiel vor der Winterpause dringend benötigt, um den 9. Tabellenplatz zu verteidigen, denn das letzte Spiel am kommenden Sonntag bei Fortuna Dingolfing wird mit Sicherheit nicht einfacher.  Das Spiel steht unter der Leitung von Schiedsrichter Karl Pichert (Egglham).

Das Spiel der Reserve unter der Leitung von Schiedsrichter Dieter Huber beginnt um 13:00 Uhr. Die 2. Mannschaft des Gastes steht auf dem 13. Tabellenplatz. Am Torverhältnis von 11:51 Toren spiegelt sich das große Manko der DJK wieder. Die Torjäger Alexander Läng (3 Tore), Arnold Eder (2 Tore) und Michael Huber (2 Tore) treffen auf die stärkste Offensive der Reserverunde. Das Vorrundenspiel endete 2:9, wobei es in der Pause 1:1 stand.

Noch einmal Heimspiel 2019. Unterstützt die Mannschaften wie gewohnt. Und wir versuchen gemeinsam den Spieltag mit zwei Siegen zu beenden.

Info: Am Samstag den 09.11.19 findet die Jahresabschluss Feier gemeinsam mit der A-Jugend, Damen und Herrenmannschaften im Vereinsheim statt.  

Fabian Holzleitner stand im Tor der Reserve

Ergebnisse FCG - Jugend KW42

G-Jugend: Die G-Jugend war zu Gast in Mengkofen. Es wurden 3x10 Minuten gespielt. Leider liefen wieder alle Kinder dem Ball hinterher sodass man kaum zum Spielen kam. Im zweiten Drittel lief es dann besser und es kamen die ersten Pässe und Kombinationen zustande. Dies wurde auch mit den ersten Toren für die Spielgemeinschaft Griesbach / Steinberg belohnt. Im letzten Drittel wurde nochmal ordentlich durchgewechselt damit auch die jüngsten ihre Einsatzzeit bekamen. Ergebnis 1:5. Torschützen Liebeknecht 3, Zadworny 1, Schuder. 

F1: Im letzten Heimspiel vor der Winterpause kam Niederhausen ins Waldstadion nach Griesbach. Die SG wollte unbedingt als Sieger vom Platz gehen, denn alle vorherigen Spiele konnte man klar für sich entscheiden. Niederhausen wehrte sich tapfer gegen unsere Jungs die sich schwer taten gefährlich vor den Niederhausener Kasten zu kommen. Es dauerte fast bis zur Mitte der ersten Halbzeit ehe das erste Tor fiel. Doch dann ging es Schlag auf Schlag und es konnte eine 4:0 Pausenführung erspielt werden. Auch in der zweiten Hälfte brauchten die Jungs bis zur 30. Spielminute bis wieder die Tore fielen. Insgesamt war es das schwächste Spiel der SG in der Vorrunde. Ergebnis 8:1. Torschützen Glaser 3, Csanky 2, Vohberger, Weinzierl.

Die Hallensaison beginnt am Donnerstag 07.11.2019 um 16.15 Uhr in der Doppelturnhalle in Reisbach. Training ist dann immer 16.15 – 17.45 Uhr. Die SG startet im Landkreiscup am 30.11.19 um 12.30 Uhr in Dingolfing.

F2:  Spielfrei

E1: Griesbach war zu Gast in Eichendorf. Im vierten Spiel konnte endlich der erste Sieg eingefahren werden nach zuletzt einem Unentschieden und zwei Niederlagen. Mit einem beherzten Schuß von der Strafraumkante konnte Manuel Huber in der elften Minute die Führung erzielen. Die Eichendorfer kamen zum Ausgleich nachdem der Ball nicht aus der Gefahrenzone gebracht werden konnte. Doch sofort nach Wiederanpfiff sorgte Manuel Huber für die Führung. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Das Vater/Sohn Trainerteam Hopper Wolfgang und Philipp nahm einige Veränderungen in der Mannschaft vor die sich auch sofort bemerkbar machten. Denk Fabian konnte mit einem Sehenswerten Tor auf 1:3 erhöhen, Moritz Hopper erzielte das 1:4 und Jonas Gemmer sogar das 1:5. Dann nahm man sich eine kleine Auszeit und Eichendorf konnte auf 3:5 verkürzen. Moritz Hopper traf das Lattenkreuz, der Ball sprang zurück und wurde von einem Eichendorfer Spieler ins eigene Tor befördert. Das 3:6 war dann auch der Endstand.

C-Jugend: 6. Spieltag in der Gruppe Landau/Isar für die C-Jugend SG Griesbach/Reisbach /Steinberg. Als Gast wurde die JFG Gäuboden-Süd begrüßt. Als Schiedsrichter fungierte Anton Friedl, welcher streng aber zu jederzeit für beide Mannschaften fair agierte. Beide Mannschaften legten einen ausgeglichenen Start hin und neutralisierten sich meist im Mittelfeld, so dass es auf beiden Seiten zu keinen klaren Torchancen kam. Aufgrund einer intensiven Besprechung in der Pause und einiger kleinerer Umstellungen kam die SG verwandelt aus der Kabine. Es wurde sofort druckvoll agiert und das Zusammenspiel klappte besser. Folgerichtig konnte in der 49. Minute durch Johannes Trapp das 1:0 erzielt werden. Weil weiterhin Druck aufgebaut und früh attackiert wurde folgte in der 56. Minute das 2:0 durch Michael Leitner. Weiterhin folgten schöne Angriffe aus dem Mittelfeld, konnten aber leider nicht mehr in zählbares umgesetzt werden. So blieb es beim 2:0 für die SG.

Unglückliche Niederlage

FC Griesbach verliert in Gottfrieding 1:0

Beim Spiel der Tabellennachbarn ging es für beide Mannschaften um wichtige, Punkte um vom Tabellenkeller Abstand zu halten. Der FC Griesbach war in der 1. Spielhälfte drückend überlegen, blieb jedoch torlos. Nach dem Seitenwechsel nutze der Gastgeber Gottfrieding ein Wirrwarr im Torraum zum 1:0.

Beim Gast fehlten Spielmacher Tobias Söll und Alexander Stock. Noch vor dem Anpfiff musste Trainer Christian Kobl durch einen weiteren Ausfall seine Startelf ändern. Simon Girnghuber ersetzte Philipp Hopper. Dennoch Begann die Kobl-Elf sehr engagiert und setzte den Gastgeber sofort unter Druck. Immer wieder setzte Sandi Gagula seine Mitspieler in Szene und es wurden gute Chancen erarbeitet. Der Gastgeber kam nur selten gefährlich vor das Tor von Griesbach`s Torwart Stefan Ludwig. Trainer Michael Schleifer brachte Andreas Lammer für Maximilian Kadur um den Abwehrverbund zu stärken. Griesbach drückte weiter,  kam auch zu aussichtsreichen Standardsituationen, es sprang jedoch nichts Zählbares heraus. So ging es Torlos in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel lies Griesbach etwas den Spielfluss aus der 1. Hälfte vermissen, kam aber immer wieder in aussichtsreicher Schussposition vor das Tor von Matthias Stierstorfer. Dieser hatte zum Pech für den FC Griesbach einen Sahnetag und ließ sich mit teils ausgezeichneten Paraden nicht überwinden. Beim FC Griesbach ersetzte Marius Eckmeier Simon Girnghuber und Josip Jarcevic Michael Fischer, bei Gottfrieding kam Michael Willis ins Spiel. Es blieb ein Spiel, das stets spannend blieb, nur die Tore fehlten. Schiedsrichter Alexander Stadler hatte die Begegnung die von beiden Fanseiten lautstark begleitet wurde jederzeit im Griff. In der 80. Spielminute kam es dann zur Entscheidung des Spiels. Nach einer Standardsituation herrschte im Strafraum des FC Griesbach ein ziemliches Durcheinander und Thomas Aigner konnte in dieser unübersichtlichen Situation denn Ball irgendwie ins Tor befördern. Beide Seiten waren etwas überrascht über den Spielstand. Die Entscheidung des Referees hätte auch auf Foul am Griesbacher Torwart fallen können, da die Hand des FCG-Torwarts beim Torschuss auf dem Ball lag. Es gab jedoch Anstoß für den Gastgeber und es stand somit 1:0 für Gottfrieding. Alle weiteren Bemühungen das FC Griesbach blieben in den letzten 10 Minuten erfolglos und so blieben die Punkte beim jetzt punktgleichen FC Gottfrieding. An diesem Tag zeigte sich leider mit ganzer Härte, was oftmals am Ende herauskommt, wenn man beste Chancen nicht nutzt.   

Die 2. Mannschaft des FC Griesbach wurde erneut durchgemischt. Korbinian Hasler brachte den FC Gottfrieding bereits in der 6. Spielminute in Führung. Nach dem Seitenwechsel erhöhte derselbe Spieler auf 2:0. Griesbach II verkürzte in der 69. Minute durch Rähse Bastian auf 2:1 und lies einige Torchancen liegen. In der letzten Spielminute gelang dann Markus Meier noch der 3:1 Endstand.

Am kommenden Sonntag empfängt der FC Griesbach zum letzten Heimspiel des Jahres die DJK Thanndorf.

          

 

© 2019 FC Griesbach

Please publish modules in offcanvas position.