December 2019
M T W T F S S
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Aufrufe

Heute 25

Gestern 53

Woche 144

Monat 678

Insgesamt 42726

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Erfolgreich in Thanndorf

FC Griesbach besiegt die DJK Thanndorf in den letzten Spielminuten 0:2

Michael Fischer und Lukas Steeger erzielen die beiden Treffer für Griesbach in einem Spiel, in dem der FCG einige Zeit brauchte, um ins Spiel zu kommen.

Der Gastgeber aus Thanndorf versuchte von Beginn an den FCG unter Druck zu setzen. Die Defensive aus Griesbach hatte einiges zu tun und es gelangen in den ersten 20 Spielminuten nur wenige Entlastungsangriffe. Die DJK erspielte sich immer wieder Tormöglichkeiten, scheiterte jedoch am unkonzentrierten Abschluss, oder am gewohnt sicheren Torwart Stefan Ludwig im FC Gehäuse. In der 32. Minute dann eine Schrecksekunde für den Gastgeber. Griesbachs Ogulcan Kaplan donnerte das Spielgerät, durch einen Befreiungsschlag hinter der Mittellinie an den Querbalken von Torwart Andreas Thalmeier, der selbst nicht mehr eingreifen hätte können. Nach dieser Aktion fand der Gast besser ins Spiel und die DJK wurde immer besser am Spielfluss gehindert. Torlos ging es in die Halbzeitpause. Trainer Christian Kobl Wechselte Jonas Huber für Manuel Trautmannsberger und Tobias Söll für Michael Fischer ein. Der FCG erspielte sich nun wesentlich mehr Spielanteile und kam auch zu besseren Torchancen. Die DJK Thanndorf machte über Ihr gefährliches Mittelfeld weiter Druck und so zückte Schiedsrichter Karl Brei einige Male die gelbe Karte, meist nicht unberechtigt, jedoch manchmal etwas unverständlich. Beide Mannschaften versuchten den Gegner zu Fehlern zu zwingen und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. In der 82. Minute vollzog Trainer Kobl erneut einen Doppelwechsel. Simon Girnghuber ersetzte Aaron Haufellner und Michael Fischer kam für Ogulcan Kaplan zurück ins Spiel. Der Gast aus Griesbach erhöhte den Druck und verlangte nun der DJK alles ab. Schiedsrichter Brei dezimierte den FCG in der 85. Spielminute auf 10 Mann, als er den stark aufspielenden Philipp Hopper mit der Ampelkarte zum Duschen schickte. In der 90. Minute spielte dann Innenverteidiger Dominik Weinmann präzise auf Rückkehrer Michael Fischer, dieser reagierte prächtig und brachte den Ball zur 0:1 Führung im Tor der DJK unter. Die DJK versuchte in der Nachspielzeit in Überzahl noch zum Ausgleich zu kommen und leistete sich in der 93. Minute einen Freistoß gegen sich. Dies war dann der Moment für unseren Scharfschützen Lukas Steeger. Er ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und verwandelte zum 0:2 Endstand. Das Spiel gewann dieses Mal nach 96. Minuten Spielzeit das Team mit dem größeren Siegeswillen und bringt dem FCG etwas glücklich, aber nicht unverdient am 2. Spieltag Rang 2 in der Tabelle ein.

In der FC Griesbach Reserve wurde wieder munter durchgemischt. Die Startelf änderte sich auf 4 Positionen und bei den Ersatzspielern stellten sich 2 neue Akteure zur Verfügung. Nach 19 Minuten verwandelte Alexander Stock einen Freistoß zum 0:1 für den FCG. Vor dem Seitenwechsel konnte die DJK Reserve glücklich zum 1:1 Ausgleichen. Nach der Halbzeitpause ließ Griesbach dann keinen Zweifel mehr aufkommen, wer dieses Spiel als Sieger beenden würde. Durch Tore von Paul Weinzierl (2x); Josip Pejacovic; Josip Jarcevic (3x); Marius Eckmeier und Lamin Beifad endete die Begegnung mit 2:9 für den FC Griesbach II.

Am kommenden Sonntag geht es nun, mit einer Mannschaft, in Griesbach um 15:00 Uhr gegen Fortuna Dingolfing  um wichtige Punkte.       

© 2019 FC Griesbach

Please publish modules in offcanvas position.