September 2019
M T W T F S S
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Aufrufe

Heute 24

Gestern 30

Woche 156

Monat 658

Insgesamt 39312

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Dem Saisonziel näher gekommen

FC Griesbach gewinnt im Abstiegskampf gegen den SV Großköllnbach 4:3

Der Gast aus Großköllnbach erzielte sehr früh das erste Tor. Griesbach glich aus und dreht das Spiel. Doch der SV erzielte noch vor dem Seitenwechsel den erneuten Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel war es erneut Griesbach gelungen, den Führungstreffer gegen 10 Mann zu machen. Auch dieser Vorsprung wurde aufgehholt, ehe in der Schlussminute der Treffer zum viel umjubelten Sieg für den FCG erzielt wurde.

Beiden Mannschaften war die Wichtigkeit des Spiels anzumerken. Der Gast überraschte den FCG bereits in der 2. Spielminute mit einem Weitschuss, der die 0:1 Führung durch Tobias Müller bescherte. Der FC stemmte sich sofort dagegen und nach einem Freistoß durch Lukas Steeger stand es in der 5. Minute 1:1. Es entwickelte sich ein Spiel, in dem Griesbach etwas mehr Spielanteile hatte, jedoch beide Teams zu ihren Tormöglichkeiten kamen. In der 14. Minute bekam Maximilian Huber das Spielgerät von Tobias Söll in den Fuß gespielt und Huber erzielte das 2:1 für den Gastgeber. Der SV versuchte den Rückstand auszugleichen und setzte die Abwehrreihe des FCG gekonnt unter Druck. Kurz vor dem Seitenwechsel war dann Alexander Galler in der 40. Minute etwas übermotiviert und erhielt, nachdem er bereits Gelb hatte, die Ampelkarte. Griesbach leistete sich dann in der 45. Minute einen groben Schnitzer im Strafraum und es gab Strafstoß für Größköllnbach. Simon Weinzierl verwandelte zum 2:2 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel begann der Gast sofort, die Heimmannschaft wieder unter Druck zu setzen. Jetzt war der FCG aber hellwach und ließ sich nicht überrumpeln. Schiedsrichter Simon Stadler entschied in der 48. Minute dann wegen gefährlichem Spiel im Strafraum auf indirekten Freistoß für Griesbach. Lukas Steger legte sich den Ball zurecht, konnte ihn jedoch nicht im Tor unterbringen. Der FCG brachte seine Stürmer immer besser in aussichtsreiche Schusspositionen und Maximilian Huber brachte seine Farben, nach Zuspiel von Matej Mutapcija, mit dem 3:2 in der 58. Minute wieder in Führung. Es dauerte jedoch nur 2 Minuten und der SVG glich durch Ludwig Birgmeier wieder zum 3:3 Unentschieden aus. Die Mannschaften zeigten ihren Fans jedoch weiterhin ein kampfbetontes aber nicht unfaires Spiel. Jedes Team war sich darüber klar, dass nur dem Sieger wichtige Punkte im Abstiegskampf weiter helfen würden. So lief das Spiel spannend weiter und beide Mannschaften versuchten zum Torerfolg zu gelangen. Kurz vor dem Ende stellten sich die Fans bereits auf ein Unentschieden ein, das keinem wirklich weiter geholfen hätte. Griesbach hatte dann die letzte Möglichkeit in diesem Spiel, die den wichtigen Erfolg doch noch brachte. Sandi Gagula spielte den Ball von der rechten Seite in den Strafraum und Maximilian Huber erzielte, mit seinem 3. Tor an diesem Tag, den 4:3 Sieg für den FC Griesbach.  

Für die Reserve des FCG ging es nach 2 Siegen dieses Mal im Spielsystem 9:9 um Punkte. In den ersten 45. Minuten erspielte sich Team II zwar Möglichkeiten, ging jedoch mit 0:1 Rückstand in die Pause. Nach dem Seitenwechsel dann ein ganz anderes Bild. Der FCG II nutzte nun seine Chancen und gewann das Spiel verdient mit 8:1.  

Am kommenden Sonntag  geht es zum vorletzten Saisonspiel zum FC Gottfrieding, wo man den Klassenerhalt fix machen kann.           
Maximilian Huber machte mit seinem 3. Tor in diesem Spiel den Sieg perfekt

 

© 2019 FC Griesbach

Please publish modules in offcanvas position.